top of page
  • AutorenbildZeev Rosenberg

Der Blog zum Sonntag - "Die Bedeutung von Arbeitgeberbewertungsportalen auf dem Arbeitnehmermarkt: Chancen und Risiken für Unternehmen"

Aktualisiert: 7. Juli


KI Bild Arbeitgeberbewertung

Arbeitgeberbewertungsportale haben in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen, insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels. Plattformen wie Kununu, Glassdoor, Indeed, HotelCareer und viele mehr ermöglichen es Mitarbeitern, anonym ihre Erfahrungen bei ihrem Arbeitgeber zu teilen. Potenzielle Mitarbeiter erhalten durch die Bewertungen einen ehrlichen Einblick in die Unternehmenskultur, Arbeitsbedingungen und den Führungsstil. Diese Informationen sind oft detaillierter und persönlicher als offizielle Unternehmensinformationen.


Gut bewertete Arbeitgeber genießen ein höheres Vertrauen bei Bewerbern. Positive Bewertungen können Zweifel und Unsicherheiten abbauen, die potenzielle Mitarbeiter möglicherweise haben. Auf Basis der Bewertungen können Bewerber entscheiden, ob ein Unternehmen zu ihren Erwartungen und Werten passt. Dies hilft ihnen, bessere Entscheidungen über ihren potenziellen Arbeitsplatz zu treffen. Positive Bewertungen verschaffen einen Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung. Bewerber bevorzugen Arbeitgeber, die als fair, unterstützend und wertschätzend beschrieben werden.


Viele Unternehmen unterschätzen diese Portale und denken, dass diese nicht wichtig sind. Dadurch zeigt es sich oft, dass Unternehmen, die gute Mitarbeiterbewertungen erhalten, auch gute Bewerbungen anziehen, die das Unternehmen fördern. Schlecht bewertete Arbeitgeber hingegen haben Schwierigkeiten, qualifizierte Mitarbeiter anzuziehen. Negative Kommentare über schlechte Führung, unzureichende Bezahlung oder mangelnde Work-Life-Balance können abschreckend wirken. Wenn ein Unternehmen kontinuierlich schlechte Bewertungen erhält, wird es für potenzielle Bewerber unattraktiv. Dies führt zu einem Rückgang der Bewerbungen und kann die Rekrutierung erheblich erschweren.


Auf dem Arbeitgeberprofil sollten die Bewertungen hinzugefügt werden, damit potenzielle Bewerber direkt sehen können, wie aktuelle und ehemalige Mitarbeiter das Unternehmen bewerten. Arbeitgeber müssen auf Bewertungen antworten, um zu zeigen, dass sie das Feedback ernst nehmen und bereit sind, Verbesserungen vorzunehmen. Zudem sollte in Stellenanzeigen eine Verlinkung zu den Bewertungen integriert werden, um Transparenz zu schaffen und Bewerbern eine fundierte Entscheidungsgrundlage zu bieten.


In der Hotelbranche sind Bewertungsportale wie Tripadvisor, Google und Booking besonders wichtig. Hier bewerten nicht nur die Gäste ihre Erfahrungen, sondern auch Mitarbeiter können sehen, wie gut der potentielle Arbeitgeben von Hotelgästen bewertet wurde. Ein Hotel, das bei Gästebewertungen schlecht abschneidet, könnte auch intern Probleme haben. Mitarbeiterbewertungen auf Plattformen wie Kununu können zudem diese internen Probleme offenlegen und potenzielle Bewerber abschrecken. Hotels sind stark auf ihr öffentliches Image angewiesen, was sie oft unterschätzen. Schlechte Bewertungen durch Mitarbeiter können das Gesamtbild eines Hotels negativ beeinflussen und zu einem Imageverlust führen.


Da die Hotelbranche stark auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter angewiesen ist, können schlechte Bewertungen die Rekrutierungsprozesse erheblich erschweren. Bewerber vergleichen oft mehrere Hotels und entscheiden sich für jene mit den besten Bewertungen. Der Hotelverband Deutschland (IHA) arbeitet eng mit Kununu zusammen, um die Transparenz und Attraktivität der Arbeitgeber in der Hotelbranche zu fördern.


Heute ist der Arbeitsmarkt ein Arbeitnehmermarkt, was bedeutet, dass qualifizierte Mitarbeiter oft mehrere Optionen haben und sich den besten Arbeitgeber aussuchen können. Wer die Bedeutung von Bewertungsportalen ignoriert, befindet sich auf der Verliererseite. Solche Unternehmen riskieren langfristig erhebliche Schwierigkeiten bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Es ist daher entscheidend, proaktiv auf Bewertungen zu reagieren, Verbesserungen umzusetzen und eine positive Unternehmenskultur zu fördern, um im Wettbewerb um Talente bestehen zu können.


Laut aktuellen Statistiken nutzen eine bedeutende Anzahl von Bewerbern regelmäßig Arbeitgeberbewertungsportale. Glassdoor hat beispielsweise 14 Millionen Besucher monatlich, und 52% der aktiven Arbeitssuchenden betrachten eine schlechte Arbeitgeberbewertung als Hauptgrund, ihren früheren Job zu verlassen oder einen neuen nicht anzunehmen. Weitere Informationen finden Sie in den verlinkten Artikeln: [HRD America](https://www.hcamag.com/us/news/general/employer-review-sites-growing-good-or-bad-for-hr/157593) und [Fit Small Business](https://fitsmallbusiness.com/2024-recruiting-trends/).


Um Ihre Erfahrungen zu teilen oder sich über Ihr Unternehmen zu informieren, besuchen Sie Kununu, HotelCareer oder ähnliche Plattformen und bewerten Sie Ihr Unternehmen. Hier sind die Links:


Fazit:

Arbeitgeberbewertungsportale sind entscheidend im Kampf um Fachkräfte. Gute Bewertungen ziehen Talente an, negative schrecken ab. Unternehmen müssen Bewertungen sichtbar machen, auf Feedback reagieren und Stellenanzeigen verlinken, um im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter zu bestehen. Nutzen Sie Plattformen wie Kununu und HotelCareer, um Ihr Unternehmen zu bewerten und zu verbessern.




30 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page